Stellenausschreibungen – ÖGKJCH

Stellenausschreibungen

11.11.2021
Stellenausschreibung der Berliner Charité: W3-Professur auf Lebenszeit für Kinderchirurgie
Nachfolge Prof. Katrin Rothe
Die Stellenanzeige ist aufrufbar unter https://career.charite.de/calls/ausschreibung_594_2021.pdf
Bewerbungen bis 10.12.2021, Kennziffer 594/2021


3.10.2021
Fellowship Kinderurologie (FEAPU Programm)

Werden Sie Teil eines Teams von 6.000 leidenschaftlichen Spezialistinnen und Spezialisten in einer von Europas führenden Healthcare- & Science-Communities.

An der Wiener Universitätsklinik für Kinder- und Jugendchirurgie wird mit 11. Oktober 2021 ein zweijähriges Fellowship zu Kinderurologie (40 Wochenstunden) ausgeschrieben (European JCPU board certified paediatric urology training programme).

Wir sind ein junges, innovatives akademisch aktives und vollumfängliches Kompetenzzentrum für Kinder-urologie für das gesamte Spektrum von kinderchir-urgischen Erkrankungen und bieten ein interessantes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld (OP, Ambu-lanz und Station). Der Bereich Kinderurologie deckt die gesamte Breite des Fachgebietes ab inkl. der komplexen rekonstruktiven Urologie.

Wir bieten Zusammenarbeit mit

  • Pädiatrischer Nephrologie
  • Pädiatrischer Endokrinologie
  • allen anderen pädiatrischen Subspezialitäten (Onkologie, Neurologie, Neonatologie und Intensiv-medizin)
  • Pädiatrischer Radiologie und Nuklearmedizin
  • Fetalmedizin
  • Anorektaler Chirurgie und Pelvic Reconstruction
  • Pädiatrischer Orthopädie und Neurochirurgie
  • Steinzentrum der Universitätsklinik für Urologie.

Wir betreuen komplexe PatientInnen multidisziplinär und sind Teil des CAKUT (congenital anomalies of kidney and urinary tract) Boards, Spina bifida Boards, DSD/VGD Boards und des Boards für Perinatal-medizin. Wir veranstalten regelmäßig Fortbildungen, Journal Clubs und M&M Sitzungen. Die/Der BewerberIn wird ermutigt, sich in klinischer und ggf. experimenteller Forschung zu betätigen.

Die/Der BewerberIn muss Fachärztin/arzt für Kinder- und Jugendchirurgie oder Fachärztin/arzt für Urologie sein. Als KinderchirurgIn wird die Teilnahme am kinderchirurgischen Hauptdienst (Oberärztin/arzt) und als UrologIn die Teilnahme am kinderchirurgi-schen Beidienst (Assistenzärztin/arzt) erwartet. Es werden sehr gute Deutschkenntnisse (mindestens B2) vorausgesetzt.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt Euro 6.014,- brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell durch sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen.

Für weitere Details oder einen informellen Besuch kontaktieren Sie bitte mit der Angabe der Kennzahl 6736/21 bis 6. Oktober 2021:

Univ.-Prof. Dr. Martin Metzelder, FEAPU,
Leiter der Universitätsklinik für Kinder- und Jugend-chirurgie
martin.metzelder@meduniwien.ac.at

Assoc. Prof. Priv.-Doz. Dr. Alexander Springer, FEAPU,
Program Director Pediatric Urology
alexander.springer@meduniwien.ac.at
+43(0)1 40400-19254
www.meduniwien.ac.at/kinderchirurgie


3.9.2021
Die Landeskrankenanstalten-Betriebsgesellschaft – KABEG ist mit ihren 8.000 Mitarbeiter/innen an 5 Standorten das größteDienstleistungsunternehmen des Landes und das Herzstück der Gesundheitsversorgung in Kärnten.
Für unseren Standort Klinikum Klagenfurt am Wörthersee gelangt folgende Stelle zur Besetzung:

Primarärztin/-arzt Abteilung für Kinder- und Jugendchirurgie

Das Klinikum Klagenfurt am Wörthersee ist mit über 63.000 stationären Patienten und rund 470.000 ambulanten Behandlungen eines dergrößten Krankenhäuser Österreichs. Die bestehende Infrastruktur eines Schwerpunktkrankenhauses und eine im klinischen Alltag gelebteinterprofessionelle Kooperation ermöglicht der Abteilung für Kinder- und Jugendchirurgie, Kinder und Jugendliche in allenSpezialdisziplinen auf höchstem Niveau zu versorgen.

Jährlich werden an der Abteilung für Kinder- und Jugendchirurgie, die über eine Bettenstation, einen Ambulanzbereich inkl. einer 24-h-Ambulanz und eine tageschirurgische Einheit verfügt, mehr als 2.000 operative Eingriffe durchgeführt und ca. 2800 Patientinnen undPatienten aus dem gesamten Spektrum der Kinder- und Jugendchirurgie behandelt.

Das Klinikum Klagenfurt a. W. ist ein akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universitäten in Wien, Graz und Innsbruck und als Ausbildungsstätte akkreditiert. Die Abteilung für Kinder- und Jugendchirurgie ist nach ISO zertifiziert und erhielt dieTraumazertifizierung nach DGU. Zudem besteht eine Anerkennung als Perinatalzentrum, sodass die Neugeborenenchirurgie einenwichtigen Aufgabenbereich darstellt. Damit nimmt die Abteilung in der akuten und elektiven Versorgungsleistung eine überregionalePosition mit Endversorgungskompetenz ein.

Als Primarärztin/-arzt der Abteilung für Kinder- und Jugendchirurgie übernehmen Sie folgende Aufgaben und Verantwortungen:

  • Leitung der Abteilung und damit die Übernahme der medizinischen und organisatorischen Gesamtverantwortung gemäßVersorgungsauftrag
  • Weiterentwicklung des medizinischen Leistungsportfolios nach den neuesten wissenschaftlichen und ethischen Standards
  • Wirtschaftliche Steuerung der Abteilung mit Kennzahlen und Standards (Ressourcen-, Personal-, Prozess-, Risiko- und Qualitätsmanagement)Teamorientierte Führung der MitarbeiterInnen und kooperative Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen und Fachabteilungen
  • Aus- Fort- und Weiterbildung der MitarbeiterInnen mit Fokus auf höchste Ausbildungsqualität und Mitarbeiterzufriedenheit
  • Konsequente und professionelle Patienten- und Serviceorientierung
  • Zukunftsorientierte Nachfolgeplanung und Mitwirkung an einem modernen Recruiting von hochqualifizierten medizinischen Nachwuchskräften

Qualifikationen: (mit Nachweisen zu belegen)

  • Diplom „Fachärztin/-arzt im Sonderfach Kinder- und Jugendchirurgie“
  • Aussagekräftiger OP-Katalog (Anonymisierte Daten)
  • Mehrjährige Berufs- und Leitungserfahrung als Fachärztin/-arzt für Kinder- und Jugendchirurgie
  • Erfahrung im Qualitäts- und Prozessmanagement
  • Medizinischen Controlling
  • Komplikationsmanagement
  • Staatsbürgerschaft Österreich oder unbeschränkter Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt

Erwünscht:

  • Betriebswirtschaftliche Ausbildung bzw. Managementausbildung

Sollten Sie Ihre Ausbildung im Ausland absolviert haben, machen wir darauf aufmerksam, dass vor einem evtl. Arbeitsbeginn in Österreich die Anerkennung Ihrer im Ausland absolvierten Ausbildungszeiten durch die Österreichische Ärztekammer erforderlich ist. Hierzu ist es nötig, neben den Standardbewerbungsunterlagen auch folgende Nachweise Ihrer Bewerbung beizulegen:

  • EU-Konformitätsbestätigung bzw. Nostrifikation der Ausbildung(en)
  • Deutsche Übersetzung der Diplome
  • Nachweis der Sprachkenntnisse Deutsch – mindestens C1 Niveau (effectiveness level des Europarates – Niveau C1) bzw. das Prüfungszertifikat der absolvierten Sprachprüfung Deutsch der Österreichischen Ärztekammer

Bitte bewerben Sie sich online bis 17. Oktober 2021: https://karriere.kabeg.at/Job/2333

Wir bitten um Verständnis, dass wir nur Bewerber/innen berücksichtigen können, welche die verpflichtenden Voraussetzungen mit Ende der Bewerbungsfrist erfüllen und die erforderlichen Unterlagen beibringen. Ein Ersatz allfälliger Reisekosten oder Aufwendungen im Hinblick auf die Teilnahme am Auswahlverfahren kann leider nicht gewährt werden.

Für weitere Informationen steht Ihnen der Medizinische Direktor Herr Dr. Dietmar Alberer, MBA, unter der Telefonnummer 0463 / 538 -31000 gerne zur Verfügung.



An der Innsbrucker Universitätsklinik für Visceral-, Transplantations- und Thoraxchirurgie wird die Stelle einer Fachärztin/Facharzt, B1, GH 3 (Ersatzkraft) ausgeschrieben.

Ab sofort auf die Dauer der Abwesenheit der Planstelleninhaberin/ des Planstelleninhabers, längstens jedoch bis 01.11.2022

Voraussetzungen: abgeschlossenes Medizinstudium, Befugnis zur selbstständigen Ausübung des ärztlichen Berufes als Fachärztin/Facharzt für Kinder- und Jugendchirurgie, Qualifikation in Lehre und Forschung (mind. eine Erstautorinnenschaft/ Erstautorenschaft).

Erwünscht: Erfahrungmit Forschung und Lehre, klinische Erfahrung und Expertise.

Aufgabenbereich: ärztliche Tätigkeit, Forschung, Lehre, Verwaltung.Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.889,50 brutto (14 x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbungen sind bis zum 10. Februar 2021 unter Angabe der Chiffre MEDI-17548 bevorzugt per E-Mail (pdf-Format) an bewerbung@i-med.ac.at zu übermitteln. Alternativ ist die Bewerbung auf dem Postweg bei der Abteilung Personal der Medizinischen Universität Innsbruck, Fritz-Pregl-Straße 3 (6. Stock), 6020 Innsbruck einzubringen.